München gefällt mir, weil es eine religiöse Stadt und gut für Kinder ist. Außerdem ist es hier im Verhältnis zu anderen Städten sauber, und der Bildungsstand ist sehr hoch.

Bisher habe ich hier keine schlechten Erfahrungen gemacht. Ich gehe mit den Menschen mit Respekt und Liebe um; deshalb ist es umgekehrt auch so.

Wenn ich gefragt werde, was es hier zu ändern oder zu verbessern gäbe, würde ich es begrüßen, wenn die Plastiktüten nicht umsonst wären. Im Sommer füllen die Kinder diese im Park mit Wasser auf und lassen sie auf dem Gelände liegen. Ohne Plastiktüten wäre es auch umweltfreundlicher.

Einen Vorschlag hätte ich noch:

Schön wäre es, wenn die Rentner, die aus dem Ausland kommen und hier leben, die Deutsche Sprache erlernen könnten. Ich war früher Englischlehrerin und könnte Ihnen Deutsch und Englisch beibringen.

Auch die Kinder sollten die Deutsche Sprache beherrschen, damit sie sich nicht gleich eine Behinderung für ihr Leben einfangen, die sie nicht wollen.

April 2017 km/rm

Zurück