Wir leben schon seit 1988 bzw. seit 2002 in München.

Mit anderen Menschen in Kontakt zu kommen, ist Lebensgefühl. Auch mit unbekannten Münchnern werden wir hier am Stand sehr schnell bekannt; nach einem Wochenende kennen wir 100 Leute mehr.

Vor zwei bis drei Monaten war Saint Patricks Day, das war so ein Tag des Miteinanders.

Wir sind vom deutsch-irischen Freundeskreis. Das Ziel unseres Vereins ist es, auf Kulturebene Freundschaften zu schließen.

Für die Zukunft wünschen wir uns, dass München bunt und aufgeschlossen bleibt – auch Fremden gegenüber. Schließlich profitiert man , weil man Neues kennen lernt. Auch muss man den Fremden die Chance geben, unsere Kultur kennen zu lernen.

Ich empfehle allen Münchnern, die „so“ alleine in ihren Häusern leben, einen ausländischen Mitbürger als Gast auf zu nehmen. Wir haben einen albanischen Jungen bei uns aufgenommen und gute Erfahrungen gemacht. Mittlerweile war schon die ganze Familie bei uns. Das war sehr nett.

Nur so kann die Welt zusammen wachsen.

Juni 2016 isch/sk

Zurück